DeCoV

Deutscher Cornhole Verband e.V.

Das Cornhole-Jahr 2015 neigt sich nun so kurz vor Weihnachten dem Ende zu. Alles in allem war es für uns vom DeCoV ein sehr schönes Jahr und wir hoffen, dass es euch ebenfalls viel Spaß gemacht hat.

Wir können für das Jahr 2015 zurückblicken auf die erste Austragung der German Cornhole Series mit den Turnieren in Nürnberg, Lindhorst und Roth, welche bei den Herren Frank Maurer und bei den Damen Annette Timm für sich entscheiden konnten.

Frank Maurer konnte ebenfalls bei den deutschen Meisterschaften im Einzel, Doppel und im Team den Titel erringen - im Doppel mit seinem Partner Claus Schmieder und im Team beim TopCorn Rust I. Auch der Titel der deutschen Meisterin im Einzel ging nach Rust, denn Stephanie Vogelbach konnte diesen im Jahr 2015 für sich erringen, während der Titel im Damendoppel von Astrid und Sonja Krug vom CKP errungen werden konnte.

Somit gilt auch über das Jahr 2015: der Titel ist nicht zu verteidigen!


Neben den Turnieren freut uns aber insbesondere auch, dass sich weiterhin neue Vereine / Spielgemeinschaften bilden. Michael Weishäupl war in diesem Jahr beim Schepfenreuther Masters erstmalig auf einem Turnier und ist seitdem führend in der Organisation von Cornhole in Roth, was in der Austragung des ersten Franken Masters in diesem Jahr mündete!

Ebenfalls sehr stark engagiert ist Frank Fehres, der gemeinsam mit seiner Frau bei der deutschen Meisterschaft in Pinneberg teilnahm. "Angefixt" legte sich Frank so richtig ins Zeug, was in der Gründung der Cornholefreunde Ingelheim, der Austragung eines ersten örtlichen Turniers und einer Teilahme mit 3(!) Teams an der Team-Meisterschaft gipfelte! 

Die "schwarz/gelbe Wand" aus Rust war in diesem Jahr nicht nur Titelhamster, sondern stellte auch ein gigantisches örtliches Turnier auf die Beine, bei welchem rund 200(!!) Spieler antraten! Phantastisch!

Der CKP organisierte in diesem Jahr bereits zum 3. Mal die Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein!

Über solch schöne Entwicklungen freuen wir uns immer sehr und sind dann gerne helfend dabei, denn nur so kann Cornhole bei uns weiter wachsen - egal ob in der Freizeit im Garten, oder beim ambitionierten Hallenturnier, was wir uns ja eher auf die Fahne geschrieben haben ;-)


Zum Abschluss wollen wir uns nun auch für das abgelaufene Jahr bedanken:

- bei allen Spielern, ohne die kein Turnier möglich wäre und die teilweise extreme Fahrstrecken auf sich nehmen
- bei allen Vereinen / Gruppen sowie deren Helfern, die in diesem Jahr die Austragung der Turniere übernommen haben
- bei unserem Ausrüster Doloops Spiele, der uns in diesem Jahr mit viel guter Ausrüstung und weiterem unterstützt hat
- bei den Vereinen / Gruppen, die im kommenden Jahr die Turniere austragen, damit es auch in 2016 so erfolgreich weitergehen kann

Dazu sei gesagt, dass neben der deutschen Meisterschaft in Rust auch die German Cornhole Series in 2016 wieder ausgetragen wird. Die genauen Termine werden zeitnah bekannt gegeben! Wir freuen uns auf ein schönes Cornhole-Jahr 2016 und wünschen euch allen besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch!


Kontakt

Deutscher Cornhole Verband e.V.

1. Vorsitzender Christian Blume
Kirchstr. 3 31698 Lindhorst

Fon. [0173/3271326]
Mail. kontakt(at)decov.de
Web. www.decov.de

Cornhole - DER Sport für jedermann

Cornhole (teilweise auch als beanbag oder corntoss bekannt) ist ein Geschicklichkeitssport, der sich in den USA bereits großer Beliebtheit erfreut.

Zum Ursprung des Cornhole gibts es unterschiedliche Theorien. Eine davon besagt, dass es in Deutschland im 14. Jahrhundert erfunden wurde und nach langer Abstinenz in Ohio, USA, im 20. Jahrhundert wiederentdeckt wurde. Eine zweite Theorie besagt, dass Cornhole aus einem Spiel hervorging, welches der Blackhawk-Stamm in Illinois, USA, gespielt hat*.

(*Quelle: www.wikipedia.de)

Zum Seitenanfang