DeCoV

Deutscher Cornhole Verband e.V.

13. Grundsätzliches
Ein Team besteht aus mindestens 4 und maximal 6 Spielern bzw. Spielerinnen. Eine bestimmte Aufteilung in Männer und Frauen gibt es nicht.
Jedes Team muss dabei eine Rangliste der Spieler/innen angeben, die für das gesamte Turnier verbindlich ist.

14. Zu spielende Spiele
In jedem Duell werden 2 Doppel und 4 Einzel gespielt.
Jede/r Spieler/in darf in einem Mannschaftsduell maximal 2 Spiele spielen, wobei es nicht 2 Einzel sein dürfen.
Grundsätzlich sind immer alle Spiele auszutragen.
Bei Turnieren kann in KO-Duellen auf die restlichen Spiele verzichtet werden, sobald ein Team den 4. Punkt errungen hat.

15. Die aufzustellenden Paarungen
Die Doppel können frei nach Belieben aufgestellt werden.
Die Einzel müssen so aufgestellt werden, dass von den Einzelspielern derjenige, der in der Rangliste am höchsten steht, das 1. Einzel spielt. Der nächst Höchste spielt das 2. Einzel usw.

16. Verdeckte (geheime) Aufstellung
Die Heimmannschaft muss zuerst die Aufstellung eintragen, danach die Gastmannschaft.
Wünscht eine der beiden Mannschaften eine verdeckte Aufstellung, so ist diesem Wunsch unbedingt Folge zu leisten.

17. Der Shoot-Out bei Unentschieden
Sollte ein Mannschaftsduell nach den 6 gespielten Spielen 3 zu 3 unentschieden stehen, so wird zur Ermittlung des Siegers zuerst das Satzverhältnis herangezogen.
Sollte auch das Satzverhältnis unentschieden sein, so findet ein Shoot-Out statt:
Beim Shoot-Out wirft jeder der 4 Einzelspieler eines Teams 2 Bags. Die Punkte aus den 8 geworfenen Bags werden jeweils aufaddiert. Das Team mit mehr Punkten gewinnt den Shoot-Out.
Sollte der Shoot-Out auch unentschieden enden, so wird dieser so oft wiederholt, bis es einen Sieger gibt.

Kontakt

Deutscher Cornhole Verband e.V.

1. Vorsitzender Christian Blume
Kirchstr. 3 31698 Lindhorst

Fon. [0173/3271326]
Mail. kontakt(at)decov.de
Web. www.decov.de

Zum Seitenanfang